[Blogparade] Der Mensch hinter dem Blog

Montag, 21. August 2017

Angeblich soll es in der Bloggerwelt unrund laufen, das zumindest schreibt Steffi auf ihrem Blog angeltearz liest. Neid und Missgunst soll sich immer mehr breit machen, der Respekt untereinander soll abhanden gekommen sein. 

Warum habe ich davon nichts mitbekommen? 

Ich muss zugeben, dass ich die letzten Monate nicht sehr aktiv war, da ich schulisch stark eingespannt bin, aber dennoch habe ich meinen Blog weiterhin geführt und von Zeit zu Zeit Blogposts und die darunter stehenden Kommentare gelesen. Wie kann es sein, dass ich diese (so verheerend klingenden) Veränderungen dennoch verpasst habe? Mir ist von missgünstigen Beiträgen oder respektlosen Kommentaren bisher sogar noch nie etwas unter die Augen gekommen. 
Bisher habe ich angenommen, dass Buchblogger alle mehr oder weniger ein gesittetes, liebes Online-Völkchen bilden, das zusammenhält. Dass dem aber gar nicht so sein soll, will ich gar nicht glauben. 

Vielleicht gibt es ja jemanden, der mir in den Kommentaren Genaueres über diese Entwicklungen berichten und/oder sogar Beispiele nennen kann, damit ich mir ansehen kann, was damit überhaupt im Detail gemeint ist.

Jedenfalls finde ich die Idee von Steffi, eine Blogparade zu dem Thema zu starten (an der JEDER teilnehmen darf), echt schön. Sie soll zeigen, dass es beim Bloggen um ein Miteinander, kein Gegeneinander, geht. Und natürlich soll sie uns auch all die individuellen Menschen hinter den Blogs ein bisschen näher bringen.

Bei so einer tollen Sache bin ich gerne dabei! :) Diese Blogparade besteht also darin, zu zeigen, dass ein Mensch hinter dem Blog steht, den man durch ein paar persönlichere Fragen besser kennenlernen kann ...

[Rezension] Das Café am Rande der Welt | John Strelecky

Samstag, 19. August 2017


Seiten: 127
Verlag: dtv
Ersterscheinung: 1. Februar 2007
ISBN: 9783423209694
Format: Taschenbuch
Preis: [A] 8,20 €  |  [D] 7,95 €
Originaltitel: The Why Are You Here Café
Untertitel: Eine Erzählung über den Sinn des Lebens
Genre: autobiografischer Roman
Wissenswertes: Band # 1 der Café am Rande der Welt - Reihe

Reinlesen? - Leseprobe
Zum Buch? - Kaufen!

Mein Lesezeitraum: 11. - 13. Aug. 2017 (3 Tage)

[Rezension] Kein Y ohne Idylle | Noemi Poka

Donnerstag, 17. August 2017


Seiten: 69
Verlag: novum
Ersterscheinung: 22. Juni 2015
ISBN: 9783990388129
Format: Taschenbuch
Preis: [A] 13,90 €  |  [D] 13,50 €
Genre: Humor, Satire, Anekdoten;

Reinlesen? - Leseprobe
Zum Buch? - Kaufen!

Mein Lesezeitraum: 8. - 10. Aug. 2017 (3 Tage)

[Rezension] After forever | Anna Todd

Dienstag, 15. August 2017


Seiten: 567
Verlag: Heyne
Ersterscheinung: 10. August 2015
ISBN: 9783257069860
Format: Klappenbroschur
Preis: [A] 13,40 €  |  [D] 12,99 €
Originaltitel: After Ever Happy
Genre: Jugendroman (mit erotischen Elementen)
Wissenswertes: Band # 4 der Reihe mit Tessa & Hardin

Reinlesen? - Leseprobe
Zum Buch? - Kaufen!

Mein Lesezeitraum: 22. Juli - 8. Aug. 2017 (18 Tage)

[Rezension] Unsere Seelen bei Nacht | Kent Haruf

Montag, 14. August 2017


Seiten: 197
Verlag: Diogenes
Ersterscheinung: 22. März 2017
ISBN: 9783257069860
Format: Hardcover mit Leineneinband
Preis: [A] 20,60 €  |  [D] 20,00 €
Originaltitel: Our Souls at Night
Genre: Roman
Wissenswertes: verfilmt

Zum Buch? - Kaufen!

Mein Lesezeitraum: 30. Juli - 5. Aug. 2017 (7 Tage)

[Kurzmeinung] Hector und die Geheimnisse der Liebe | François Lelord

Samstag, 5. August 2017


Seiten: 219
Verlag: Piper
Ersterscheinung: 2005
ISBN: 9783492249911
Format: Taschenbuch
Preis: [A] 9,30 €  |  [D] 8,99 €
Originaltitel: Hector et les secrets de l'amour
Genre: Roman
Wissenswertes: Band # 2 der Hector - Reihe

Zum Buch? - Kaufen!

Mein Lesezeitraum: 28. Mai - 29. Juli 2017

Neuzugänge & Gelesenes im Juli 2017

Donnerstag, 3. August 2017

Neu eingetrudelter Lesestoff:


(Durch einen Klick auf das Cover könnt ihr das Buch eurer Wahl im Online-Buchshop bestellen.)


1.) Against All Enemies | Tom Clancy
Gerade vor kurzem erst habe ich mit meinem Freund darüber gesprochen, endlich mal wieder ein englisches Buch lesen zu wollen. Und was passiert? - Ewas, das in meinem Leben wirklich typisch ist: Genau das wird mir dann nämlich sofort ermöglicht, denn prompt am Tag darauf schenkt mir eine meiner Patientinnen (86-jährig!!) überraschend ihr Buch, das sie eben ausgelesen hat. Da sie so von Clancy geschwärmt hat, habe ich ihr tolles Geschenk natürlich liebend gerne angenommen. Ich habe auch schon damit zu lesen begonnen, allerdings bin ich erst auf Seite 13, denn ich bin nicht gerade die schnellste und beste Englischleserin und -versteherin und deswegen dauert das bei mir wahrscheinlich eine kleine Ewigkeit, bis ich damit durch bin.